AdBlue

Die aktuelle Gesetzgebung verlangt von Herstellern und Betreibern von Nutzfahrzeugen eine deutliche Absenkung der Ruß- und Stickoxidemissionen. Diese EU-Normen können nicht wie bisher durch eine Aufrüstung des Motors erfüllt werden.

Separate Abgas-Nachbehandlungssysteme sind erforderlich. Bei schweren Nutzfahrzeugen kann dieses Problem durch die innovative SCR-Technologie – in Kombination mit dem Reduktionsmittel AdBlue – gelöst werden. Diese Technik wird ausschließlich in Neufahrzeuge eingebaut.

AdBlue ist eine ungefährliche, wasserklare, synthetische Flüssigkeit. Sie ist in der niedrigsten Wassergefährdungsklasse 1 eingeordnet und völlig problemlos für Fahrer und Fahrzeug. AdBlue ist kein Additiv, sondern wird bei Fahrzeugen mit SCR-Technik separat in einem Zusatztank transportiert. Die Harnstofflösung wird dem Katalysator zugeführt und muss hoch rein sein, damit keine Bestandteile im Katalysator zurück bleiben.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an unseren Ansprechpartner im Innendienst wenden.